Freitag, 18.10.2019 03:20 Uhr

Schloss Drachenburg feiert die Fantasie

Verantwortlicher Autor: Schloss Drachenburg gGmbH Königswinter, 19.09.2019, 15:53 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Mixed News +++ Bericht 3835x gelesen

Königswinter [ENA] Faszinierende Wesen, Kleinkunst und Musik. Schloss Drachenburg feiert die Fantasie. Am Sonntag, den 22. September ab 11 Uhr ist es soweit: Schloss Drachenburg öffnet die Tore zum „Fest der Fantasie“. Ein Ereignis, das im Rahmen der Kulturtage „Stadt Land Fluss“ des LVR stattfindet und das die Besucher an verschiedenen Orten auf fantastische Wesen treffen lässt: vom Goldenen Drachen der Weisheit über den verspielten

Frosch mit Seifenblasen bis hin zur Roten Couch, die zum Leben erwacht. Zwölf Programmpunkte sind auf den Park und das Innere des Schlosses verteilt. Sie umfassen faszinierende Walkacts auf Stelzen, internationale Künstler auf kleinen Bühnen und ein ausgewähltes musikalisches Programm. Besucher können also ihre Reise ins Reich der Fantasie selbst gestalten. Dafür stellt ihnen Schloss Drachenburg einen Flyer zur Verfügung, der alle Programmpunkte und Anfangszeiten übersichtlich präsentiert.

„Mit diesem ungewöhnlichen Format laden wir ein zu einem Verweiltag der anderen Art“, erklärt Alexandra von dem Brinke, die für die Organisation zuständig ist. „Wir empfehlen unseren Gästen, Picknickkorb und -decke mitzubringen und zwischendurch in unserem Park eine kleine Pause einzulegen.“ Wer ohne Korb anreist, dem stehen für das leibliche Wohl Flammkuchen, Suppe und orientalisches Gebäck zur Auswahl. Serviert an Ständen, die sich auch optisch in das fantasievolle Gesamtkonzept einfügen.

Geprägt ist das Fest von den „Pantao-Wesen“, die Dorothee Molitor geschaffen hat und die als Walkacts auf internationalen Festivals und Events für Aufmerksamkeit sorgen. Gemeinsam mit Markus Eisolt hat sie auch die internationalen Künstler zusammengestellt, die ihre Programme an sechs Punkten präsentieren. Für den musikalischen Part ist der Musikmanager Dr. Benedikt Holtbernd verantwortlich, der „junge Musiker mit Virtuosität und Experimentierfreude“ innerhalb des Schlosses sowie auf der Tanz- und Venusterrasse präsentiert. Mit einer Programmauswahl, die eigens für dieses Fest entwickelt wurde.

Die Fülle der Programmpunkte steht einem sehr günstigen Eintritt gegenüber: Kinder- und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Zugang, Erwachsene zahlen 5 Euro. Die Besichtigung von Schloss und Park ist darin schon einbegriffen. „Wir all unseren Gästen einen rundum schönen Tag bescheren“, sagt Alexandra von dem Brinke. „Einen Tag, der die Fantasie von Klein und Groß beflügelt und der nachhaltig in Erinnerung bleibt.“ Tickets und Infos unter: www.schloss-drachenburg.de

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.